Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Der Verein Aktuelles 2016 Aktuelles 2015 Aktuelles 2014 Aktuelles 2013 Aktuelles 2012 Aktuelles 2011 Aktuelles 2010 Tischtennis Meister Rottaler Advent Nikolausfeier 2015 Auszeichnung Hofbauer AOB und DFB-Mobil Brückenfest Trainingslager Linz Sommerfest 2015 Schnuppertraining 2015 Meisterschaftsspiel 2015 Schiedsrichter-Info-Abend Winter-Trainingslager Raus aus dem Winterschlaf Nikolausfeier 2014 Bürgermeisterempfang DFB-Mobil Jägerspiel Zeltlager Galaxy Erding Fußballabzeichen Ballspende Ortmeier Meisterschaft Ausbildungsoffensive Tischtennis Vereinsausflug 2013 Umweltcup 2012 Turnier Andorf 2. Silberne Raute Winterpause D-Mädels Turnier Reichenberg Müllräumaktion Cocktail-Mixkurs Schnuppertraining Club 100 2012 Fußballabzeichen 50 Jahre SV Bad Füssing Turnier Bambinis Finale Frauen Bambinis - Hartkirchen Sommerfest D-Juniorinnen - Tettenweis 2 Champions-League Finale 

Meisterschaft

Meistertitel zum 10-Jährigen Bestehen der Frauenabteilung

Vergangenes Wochenende war Feiern angesagt in Egglfing/Inn. Zum ersten Mal seit 1981 konnte der SC Egglfing/Inn wieder einen Aufstieg einer Fußballmannschaft verzeichnen. Die Frauenmannschaft nämlich wurde souverän Meister in der Kreisliga Ost und sicherte sich damit erstmalig den Aufstieg in die Bezirksliga.Vor genau zehn Jahren fing es mit dem weiblichen Geschlecht an beim SCE, damals aber nur mit Mädchenfußball. Nachdem es im Herren- und Juniorenbereich schwierig wurde, noch genügend Spieler zu finden, trafen sich ein paar Mädels mit ihrem Trainer und jetzigem Vorstand Thomas Prinz zum Fußballtraining.Die ersten fünf Jahre hatte der Verein immer nur eine Juniorinnenmannschaft im Spielbetrieb gemeldet. Doch durch die großen Bemühungen, immer wieder Zeitungsberichte zu veröffentlichen oder Schnuppertrainings zu organisieren, schlossen sich mehr und mehr Mädels dem SCE an, sodass zurzeit knapp 50 Mädchen und junge Frauen für den SC Egglfing/Inn um Punkte kämpfen, aufgeteilt in zwei Juniorinnen-Mannschaften und einer Frauenmannschaft. Pünktlich zum 10-Jährigen Jubiläum belohnte man sich nun selbst mit der erfolgreichsten Saison.Angefangen bei den ganz kleinen, den D-Juniorinnen, 15 Mädels zwischen acht und 13 Jahren, die in der zweiten Saison schon zehn Punkte mehr erbeuten konnten als in ihrer Ligapremiere, geht die Erfolgsserie weiter zu den B-Juniorinnen. Diese konnten mit großem Einsatz den Vize-Meistertitel in der B-Juniorinnen Kleinfeld-Gruppe holen. Außerdem schaffte es die Spielführerin der Mannschaft, Laura Doblhofer, mit 25 Treffern in zwölf Spielen auf Platz eins der Torjägerliste in dieser Liga.Aber den wohl größten Erfolg überhaupt konnte die Damenmannschaft des SCE feiern. Sie krönten die laufende Spielzeit mit der Meisterschaft. Danach sah es in den letzten Jahren jedoch nicht aus. Die Egglfingerinnen hatten immer wieder mit Personalsorgen zu kämpfen und traten so meist in Unterzahl, trotz Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen, an. Doch ans Aufgeben dachte Niemand. Saison für Saison kämpfte man sich durch und musste immer wieder bittere Niederlagen einstecken. Bis letztes Jahr. Schon in der Rückrunde der Spielzeit 2012/13, es wurde nur ein Spiel verloren, stellte sich der Erfolg ein. Der SCE hatte endlich genügend Spielerinnen und zeigte sein ganzes Können.So wie es im Sommer 2013 aufhörte, ging es im Herbst weiter, Spiel um Spiel wurde gewonnen. 5:0, 8:0, 6:1, um nur ein paar Ergebnisse zu nennen. Erst am Ende wurde es nochmal spannend. Die Entscheidung, wer sich den Titel in der Kreisliga holt, fiel erst am letzten Spieltag. Es ging um Alles oder Nichts. Da der Zweitplatzierte, die Reservemannschaft des FC Ruderting, beim Tabellenletzten in Tittling antrat und man damit rechnen musste, dass sie dort keine Punkte liegen lässt, konnte man nur mit einem Sieg gegen den 1. FC Passau die Meisterschaft und somit den direkten Aufstieg in die Bezirksliga schaffen. Vor einer gigantischen Kulisse von sage und schreibe 110 Zuschauern im Egglfinger „Staunsnstadion“ machten die Gäste aus Passau es dem SCE nicht leicht. Die Angriffe der Gastgeberinnen wurden immer wieder abgewehrt. Bis zur 29. Minute, als die Passauer Torhüterin einen Schuss von Carolin Mettke abwehrte und Laura Doblhofer den Abpraller schließlich ins Netz beförderte. Mit diesem 1:0 ging es in die Kabine. Auch nach der Pause schenkten sich die beiden Teams nichts. Nach einer Ecke in der 54. Minute konnte Passau ausgleichen. Doch die Egglfingerinnen kämpften weiter und Franziska Kalleder konnte ebenfalls nach einer Ecke von Laura Doblhofer in der 63. Minute erneut die Führung erzielen. Nur wenig später, in der 68. Minute, bekam Egglfing/Inn den nächsten Dämpfer. Das 2:2, wiederum durch eine Ecke. So, jetzt hieß es erstmal durchatmen und einen kühlen Kopf bewahren für die Heimmannschaft. Angetrieben durch die vielen Fans und immer mit dem Ziel Meisterschaft vor Augen, gelang es dem SCE, nach einer Traumflanke von Laura Doblhofer auf Carolin Mettke in der 80. Minute das 3:2 zu erzielen, als sie die gegnerische Torhüterin elegant umkurvte. Laura Doblhofer, mit einem Tor und zwei Vorlagen, war damit die Matchwinnerin dieses Meisterspiels. Nun wurden die letzten Kräfte mobilisiert, um dieses Ergebnis über die Zeit zu bringen. Nach dem erlösenden Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Jubelschreie, Sektduschen, alle lagen sich in den Armen. Spieler, Fans und Trainer feierten noch bis tief in die Nacht. Der Aufstieg war perfekt. Diesen Tag wird wohl niemand in Egglfing/Inn so schnell vergessen. Vor allem nicht Katharina Steiger und Marina Prinz, die vom ersten Tag an Teil dieser Mannschaft sind und sämtliche Höhen und vor allem Tiefen mitgemacht haben. Carolin Mettke sicherte sich im Übrigen mit Ihrem Siegtreffer auch die Torschützenkanone der Kreisliga mit 17 Toren in 12 Spielen.Nun kommen ein paar ruhigere Wochen auf die Spielerinnen zu, um die Erlebnisse zu verarbeiten. Doch dann heißt es, sich auf die neue Herausforderung, Bezirksliga, vorzubereiten.“Die Meistermannschaft stehend von links: Anja Markl, Katharina Steiger, Andrea Jetzinger, Franziska Kalleder, Trainer Thomas Prinz, Anna Fraunhofer, Ulrike Hofbauer, Victoria Schröter, Laura Doblhofer, Rebecca Schätz, Anna Bachmeier.Liegend: Clara Sabisch, Carolin Mettke, Lisa Doblhofer, Marina Prinz.Nicht auf dem Bild: Lilli Dinkelmeyer und Anna Kojer.



SC EGGLFING/INN

SC EGGLFING/INN

Nächste Saisonspiele:26.03.2017 15:00 UhrTSV Bad Griesbach - SCE09.04.2017 15:00 UhrSCE Frauen - (SG) TSV Triftern

Mit diesen Schuhen holen wir uns diese Schale für diesen Verein